„Tal-Silberstein-Methoden“ nun auch in Gratkorn

Tal-Silberstein-Methoden“ nun auch in Gratkorn“ oder nach dem Motto: „Wenn man viel Dreck wirft, bleibt schon irgendetwas hängen“.

Statt dem Willen der Bevölkerung nachzukommen und eine Volksbefragung zum Standort der geplanten neuen Volksschule abzuhalten, haben sich die SPÖ Gratkorn, FPÖ Gratkorn und die ÖVP Gratkorn auf das „Dreckwerfen“ bzw. „anpatzen“ eingestellt.

Fakt ist: Die Unterschriftenanzahl wurde erreicht und amtlich bestätigt.

Volksbefragung, Gratkorn, Bürgerliste, Bürgerliste Gratkorn, Gratkorn Bürgerliste, Stefanie Kabon, Stephanie Kabon, Kabon, BLG, SPÖ, SPÖ Gratkorn, FPÖ, FPÖ Gratkorn, ÖVP, ÖVP Gratkorn, Weber Helmut, Patrick Sartor, Franz Schlögl, Gemeinderatswahlen, GRW 2020, Pro-Kopf-Verschuldung
2049-08-13 Bescheid zur Volksbefragung bzgl. Standort Volksschule-Neu Seite 3

Die Stimmenanzahl für eine Volksbefragung wurde mit amtlich bestätigten 691 Unterschriften erreicht. 653 Stimmen hätten es sein müssen (10% der Wahlberechtigten). Das Amt hat von den 877 Einträgen (838 Teilnehmer) 186 Einträge für ungültig erklärt. Wir konnten in unserer Auswertung 751 gültige Unterschriften feststellen (60 lesbare Einsprüche in Summe).

Statt sich dem Volkswillen zu stellen, werfen die Etablierten (ins besonders SPÖ) mit Dreck und patzen uns an.

In der Aussendung der SPÖ Gratkorn „Standpunkt“ vom Juli 2019 behauptet der Vizebürgermeister Bauer, wir hätten Kinder mit den Unterschriftenlisten herumgeschickt. Das ist eine Lüge.

Volksbefragung, Gratkorn, Bürgerliste, Bürgerliste Gratkorn, Gratkorn Bürgerliste, Stefanie Kabon, Stephanie Kabon, Kabon, BLG, SPÖ, SPÖ Gratkorn, FPÖ, FPÖ Gratkorn, ÖVP, ÖVP Gratkorn, Weber Helmut, Patrick Sartor, Franz Schlögl, Gemeinderatswahlen, GRW 2020,
Aussendung der SPÖ Gratkorn „Standpunkt Juli 2019“ Seite 3

Wir haben unsere Kinder zum Unterschriftensammeln mitgenommen, da wir keine anderweitige Betreuung notwendig fanden. Auch wollten unsere Kinder etwas für „ihre“ Schule machen. Zwei gehen noch in die Volksschule in Gratkorn. Wenn man keine Kinder hat, kennt man so etwas nicht und man kennt auch nicht die Wege zur Schule.

Auch beschimpft der Vizebürgermeister Bauer die 838 Unterstützer der Volksbefragung mit „Konsorten“.

Volksbefragung, Gratkorn, Bürgerliste, Bürgerliste Gratkorn, Gratkorn Bürgerliste, Stefanie Kabon, Stephanie Kabon, Kabon, BLG, SPÖ, SPÖ Gratkorn, FPÖ, FPÖ Gratkorn, ÖVP, ÖVP Gratkorn, Weber Helmut, Patrick Sartor, Franz Schlögl, Gemeinderatswahlen, GRW 2020,
„Standpunkt Juli 2019“ Seite 3 (PS: „Auffallen um jeden Preis“, Hr. Bauer ist in der GI auf fast jedem Foto :-))))).

Alle 838 Unterstützer haben (bzw. hatten) ihren Lebensmittelpunkt in Gratkorn und haben auf demokratische Art und Weise ihre Meinung und ihren Willen geäußert.

Sie alle wollen gefragt werden, ob am geplanten Standort eine neue Volksschule gebaut werden sollte. Nun werden sie abgekanzelt und in ein Zwielicht gestellt. Wir sind der Meinung, dass das nicht in Ordnung ist. Dieses Niveau wollen wir nicht in Gratkorn, auch wenn es dem SPÖ – Fairnessabkommen („Dirty Campaigning“) entspricht.

Aber es geht noch tiefer –  Strafanzeige

Weil SPÖ Gratkorn, FPÖ Gratkorn und ÖVP Gratkorn keine Augmente haben, bzw. nicht den Schneid besitzen, sich die Meinung der Bevölkerung anzuhören und dem Wunsch der Menschen dann nachzukommen, bezichtigen sie uns der Unterschriftenfälschung. Sie haben uns bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Es ist eine widerwärtige Lüge, denn wir haben definitiv keine Unterschiften gefälscht.

Volksbefragung, Gratkorn, Bürgerliste, Bürgerliste Gratkorn, Gratkorn Bürgerliste, Stefanie Kabon, Stephanie Kabon, Kabon, BLG, SPÖ, SPÖ Gratkorn, FPÖ, FPÖ Gratkorn, ÖVP, ÖVP Gratkorn, Weber Helmut, Patrick Sartor, Franz Schlögl, Gemeinderatswahlen, GRW 2020,
2049-08-13 Bescheid zur Volksbefragung bzgl. Standort Volksschule-Neu Seite 3

Es wird versucht uns mundtot zu machen! Das mit Rechtsanwälten, welche von der Gemeinde bezahlt werden, also von unser aller Steuergelder. Es wird angepatzt und mit Dreck geworfen in der Hoffnung, dass was hängen bleibt. Aber Hoffnung ist der erste Schritt zur Enttäuschung.

Wir haben überlegt, ob wir auch anfangen mit Rechtsanwaltsbriefen und Anzeigen zu kontern, aber wir haben uns dagegen entschieden. Unsere Polizei soll weiterhin lieber Verbrecher fangen und die Justiz soll sich mit Straftaten befassen, statt mit Blödsinn. Steuergeld sollen sinnvoll ausgegeben werden und nicht für Fake-Anzeigen.

Wir werden weiter Fakten veröffentlichen und keine Anpatz-Politik verfolgen, das übernehmen ja gern die anderen politischen Verantwortlichen.

Unser politische Arbeit steht nicht unter dem Motto „Wenn man viel Dreck wirft, bleibt schon irgendetwas hängen“.

Unser Motto ist: Hart, aber Fair

Liebe Güße

Eure Bürgerliste (M.K. 2019-08-16)

Volksbefragung, Gratkorn, Bürgerliste, Bürgerliste Gratkorn, Gratkorn Bürgerliste, Stefanie Kabon, Stephanie Kabon, Kabon, BLG, SPÖ, SPÖ Gratkorn, FPÖ, FPÖ Gratkorn, ÖVP, ÖVP Gratkorn, Weber Helmut, Patrick Sartor, Franz Schlögl, Gemeinderatswahlen, GRW 2020,