SPÖ Gratkorn gegen Sommerbetreuung der Kinder!

Kinder und ihre Versorgung und Betreuung sind nicht nur Privatsache! Es ist auch Sache einer sozialen, familienfreundlichen Gemeinde.  Gratkorn lässt sich seit Jahren wiederkehrend als „familienfreundlichegemeinde“ zertifizieren und hängt diese Schilder auch an die Ortseingänge.

Gratkorn, Kinder, Bürgerliste, Bürgerliste Gratkorn, Gratkorn Bürgerliste, Stefanie Kabon, Stephanie Kabon, Kabon, BLG, SPÖ, SPÖ Gratkorn, FPÖ, FPÖ Gratkorn, ÖVP, ÖVP Grat-korn, Helmut Weber, Patrik Sartor, Franz Schlögl, Ferienbetreuung, Kinderbetreuung
Familienfreundlich oder dank SPÖ Gratkorn unfreundlich und unsozial?

Die Regierung hat sich dazu bekannt, ganztägige Betreuungsangebote weiter auszubauen, damit Eltern als Vollzeitarbeitskräfte dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Jetzt waren auch in Gratkorn diese Betreuungsmöglichkeiten während der Coronakrise ganze 9 Wochen geschlossen oder sollten zumindest aus gesundheitspolitischen und solidarischen Motiven nicht beansprucht werden. Eltern waren aber gleichzeitig verpflichtet zu arbeiten.

Eltern, alleinerziehend oder als Paar, als Patchworkeltern, ein Kind oder mehrere Kinder, sie alle haben in den letzten Wochen etwas geleistet, das man sich zu Jahresbeginn nicht ansatzweise vorstellen konnte.

Gratkorn, Kinder, Bürgerliste, Bürgerliste Gratkorn, Gratkorn Bürgerliste, Stefanie Kabon, Stephanie Kabon, Kabon, BLG, SPÖ, SPÖ Gratkorn, FPÖ, FPÖ Gratkorn, ÖVP, ÖVP Gratkorn, Helmut Weber, Patrik Sartor, Franz Schlögl, Ferienbetreuung, Kinderbetreuung
distance learning am Küchentisch, virtuelles Klassenzimmer, Sportprogramm im Garten

Selbstverständlich haben wir Eltern diese Aufgabe übernommen. Geleistet wurde dies mit Resturlaub, Sonderurlaub, Zeitausgleich, Homeoffice, Kurzarbeit, unbezahltem Urlaub, Jahresurlaub oder gar mit dem einzigen Ausweg Arbeitslosigkeit.

Selbst jetzt im Mai 2020, da die Schulen und Betreuungseinrichtungen teilweise geöffnet sind, geht das so weiter und es steht der Sommer vor der Tür. Endlich Sommerferien! Was im Regelfall für Eltern schon ein Aufwand, wird in diesem Jahr für viele Eltern schier unmöglich sein. Auf Großeltern sollte, da diese zur Risikogruppe Corona gehören, nicht zurückgegriffen werden. Zum jetzigen Zeitpunkt ist auch noch nicht bekannt, ob überhaupt und in welcher Form z. B. Ferienkurse, Ausflüge, Sportcamps usw. stattfinden können.

Es gibt jedoch eindeutige Zeichen der Bundesregierung, hier Klarheit zu schaffen.

Artikel in der Kleinen Zeitung zur Ferienbetreuung von Frau Minister Aschbacher :

https://www.kleinezeitung.at/international/corona/5816124/Ferienbetreuung_Aschbacher_Es-wird-Kinderbetreuung-in-Ferien-geben?cx_testId=76&cx_testVariant=cx_3&cx_artPos=0#cxrecs_s

Die Betreuung in den Gratkorner Sommerkindergärten/-krippen finden statt. Für die Kinder der Nachmittagsbetreuung lief die Anmeldefrist zur Sommerbetreuung noch, als die Schulen im März geschlossen wurden.  Es sollte aus genannten Gründen jedem bewusst sein, dass es heuer auch in Gratkorn einen erhöhten Bedarf an Kinderbetreuung für Schulkinder bis 12 Jahren geben wird. Eine kleine Umfrage auf Facebook bestätigte dies im Vorfeld.

Gratkorn, Kinder, Bürgerliste, Bürgerliste Gratkorn, Gratkorn Bürgerliste, Stefanie Kabon, Stephanie Kabon, Kabon, BLG, SPÖ, SPÖ Gratkorn, FPÖ, FPÖ Gratkorn, ÖVP, ÖVP Gratkorn, Helmut Weber, Patrik Sartor, Franz Schlögl, Ferienbetreuung, Kinderbetreuung

 

Die Sommerbetreuung sollte flexibel gestaltet sein, um den Eltern und Kindern größtmöglichen Spielraum zu geben und die Ferien im Coronasommer 2020 dennoch zu einem Familiensommer werden zu lassen:

  • Vormittags-, Nachmittags- oder Ganztagsbetreuung
  • Mittagessen
  • ausreichend Räumlichkeiten
  • kostenlose Betreuung (geschätzte Kosten 9 Wochen Ferienbetreuung für die Gemeinde € 35.000)

Die Betreuung sollte umgehend mit WIKI geklärt werden, damit hier ausreichend Personal gestellt werden kann. Auch kann die Gemeinde noch einmal Ferialpraktika in diesem Bereich vergeben.

Wir haben am 20.05.2020 im Rahmen der Gemeinderatssitzung den Antrag gestellt, diese Sommerbetreuung von Seiten der Kommunalpolitik zu beschließen.

2020-05-20 Dringlichkeitsantrag Sommerbetreuung

Doch was passiert? Die SPÖ Gratkorn und einige Vertreter anderer Fraktionen lehnen dies ab! Die Begründung: Man werde hier auf Bund/ Land warten, bis die etwas entscheiden. Was nichts anderes heißt als: Lass das mal andere entscheiden und machen. Warum sollten wir dafür zuständig sein? 

Unsere Hinweise darauf, dass:

  • die Zeit dann möglicherweise für eine umfassende Organisation nicht mehr ausreichend ist
  • man jedenfalls jetzt den Bedarf ermitteln muss
  • die Räumlichkeiten festlegt bzw. auch reserviert werden müssen
  • Personalausschreibungen (Ferialpraktika) zu spät erfolgen

wurden ignoriert. Für uns als Bürgerliste ein deutlicher Hinweis darauf, wie unsozial die SPÖ Gratkorn im Grunde ist, wie wenig Wert für sie die Auszeichnung „familienfreundlichegemeinde“ hat. Die SPÖ Gratkorn, Teile der ÖVP Gratkorn und Teile der FPÖ Gratkorn müssen sich fragen lassen, wo die soziale Verantwortung gegenüber den Menschen in Gratkorn ist. Sie müssen gefragt werden, warum sie überhaupt im Gemeinderat sitzen, denn für die Bürger*innen in Gratkorn tun sie das sicher nicht. Darum am 28.Juni die richtige Wahl treffen – Bürgerliste Gratkorn wählen!

Gratkorn, Kinder, Bürgerliste, Bürgerliste Gratkorn, Gratkorn Bürgerliste, Stefanie Kabon, Stephanie Kabon, Kabon, BLG, SPÖ, SPÖ Gratkorn, FPÖ, FPÖ Gratkorn, ÖVP, ÖVP Gratkorn, Helmut Weber, Patrik Sartor, Franz Schlögl, Ferienbetreuung, Kinderbetreuung