Neues Schulzentrum

Neues Schulzentrum für Gratkorn?

Ein neues (Volks-) Schulzentrum in Gratkorn, wie es von der SPÖ weiterhin propragiert wird, ist unseres Erachtens völlig undurchdacht.

Warum?

  1. Die LehrerInnen, Inhalte, Equipment und Unterstützung von der Gemeinde machen das Lehren aus.
  2. Ein neues Gebäude hilft nichts, wenn es woanders drückt („aussen hui, innen pui“).
  3. Ein Schulzentrum mit mehr als 200 Kinder ist unübersichtlich, anonym und die Kinder verrohen.
  4. Die Gewalt wird zunehmen und die Gefahren für unsere Kinder.
  5. Ökonomisch, bei Schulden von ca. € 37,7 Mio. November 2016, wäre ein Schulneubau eine Katastrophe und ein weiterer Beweis der gewählten Mehrheiten, dass diese lediglich an ihrem eigenen Prestige arbeiten.

Aktuell investiert die Gemeinde unter der Ägide der SPÖ und FPÖ nur das absolute Minimum in unsere Schulen mit der Aussage, dass man ein neues Schulzentrum in Gratkorn bauen will. Unsere Strategie wäre, hier endlich auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kinder und der in den Schulen Lehrenden zu schauen, auch den toll arbeitenden Schulwarten zu vertrauen, und nach und nach zu sanieren. Hier müssen selbstverständlich Anforderungen von rechtlicher Seite eingehalten werden, so wie es die Gemeinde auch z. B. beim Brandschutz handhabt.