Jetzt auch noch der Verkauf von Gemeindewohnungen? – Der Plan wurde vereitelt!

In der letzten GR Sitzung sollte ein Beschluss zum Verkauf der Volksschulen (VS) in Gratkorn getroffen werden. Speziell der Verkauf der VS 2 wirft Fragen auf. Was sich zunächst harmlos liest, ist sicher die größte Verarsche (im Weiteren Schmäh genannt) der Gratkorner Bevölkerung und musste verhindert werden.

Warum?

Hier der Originaltext aus der Sitzung:

Gratkorn, Volksschulen, Bürgerliste, Bürgerliste Gratkorn, Gratkorn Bürgerliste, Stefanie Kabon, Stephanie Kabon, Kabon, BLG, SPÖ, SPÖ Gratkorn, FPÖ, FPÖ Gratkorn, ÖVP, ÖVP Gratkorn, Helmut Weber, Patrik Sartor, Franz Schlögl, Grundstücksverkauf, VS1, VS2

Das sind die Grundstücke der Gemeinde, die SPÖ, ÖVP und Teile der FPÖ-Gratkorn unbedingt verkaufen wollen.

Volksschule I, wovon 915 qm für das Denkmal und einen kleinen Park behalten werden sollen:

Gratkorn, Volksschulen, Bürgerliste, Bürgerliste Gratkorn, Gratkorn Bürgerliste, Stefanie Kabon, Stephanie Kabon, Kabon, BLG, SPÖ, SPÖ Gratkorn, FPÖ, FPÖ Gratkorn, ÖVP, ÖVP Gratkorn, Helmut Weber, Patrik Sartor, Franz Schlögl, Grundstücksverkauf, VS1, VS2

Volksschule II, hier wird alles verkauft was geht, auch die Verkehrsfläche und Gemeindewohnungen:

Gratkorn, Volksschulen, Bürgerliste, Bürgerliste Gratkorn, Gratkorn Bürgerliste, Stefanie Kabon, Stephanie Kabon, Kabon, BLG, SPÖ, SPÖ Gratkorn, FPÖ, FPÖ Gratkorn, ÖVP, ÖVP Gratkorn, Helmut Weber, Patrik Sartor, Franz Schlögl, Grundstücksverkauf, VS1, VS2

Schmäh Nr. 1: Schon vor zwei Jahren haben wir vorgeschlagen, all die genannten Grundstücke zusammenzulegen (siehe Vorschlag), die VS 2 zu sanieren und anzubauen. Auch ein Neubau wäre auf diesem Grund inkl. eines durchdachten Verkehrskonzeptes möglich. Warum haben wir das vorgeschlagen? Der geplante Standort für die neue VS hat letztendlich eine Fläche von 4700m² um 400 Kinder einzupferchen. Der Grund, welcher jetzt unter den Hammer kommen soll, hat eine Fläche von 7200 m²! Damit ist eine wesentliche Grundlage des Beschlusses zum VS Neubau, nämlich das geeignetste Grundstück zu nutzen, nicht mehr zu halten.

Soll es nach der SPÖ und ÖVP gehen, soll der Preis mit 60% dominieren.
Gratkorn, Volksschulen, Bürgerliste, Bürgerliste Gratkorn, Gratkorn Bürgerliste, Stefanie Kabon, Stephanie Kabon, Kabon, BLG, SPÖ, SPÖ Gratkorn, FPÖ, FPÖ Gratkorn, ÖVP, ÖVP Gratkorn, Helmut Weber, Patrik Sartor, Franz Schlögl, Grundstücksverkauf, VS1, VS2

Schmäh Nr. 2: Eingangs zitierter Text enthält sowas wie „Kleingedrucktes“, was sich immer bösartig in Verträgen versteckt. Das Wohnobjekt -Kirchplatz 6- sind Gemeindewohnungen, welche ganz locker verkauft werden sollten. GEMEINDEWOHNUNGEN! Alles kein Drama für unsere Politiker der SPÖ Gratkorn und ÖVP Gratkorn, denn und jetzt kommt der eigentliche Schmäh, erklärt man, dass in den Kriterien eh 15% Gebäudenutzung im Sinne der Gemeinnützigkeit festgelegt werden sollen. 15% im Vergleich zu 60% Gewicht auf dem Preis. Was wird da dann letztendlich entscheiden? Klarerweise entpuppt sich hier die Sozialdemokratie als Verkäufer der Menschen in diesem Ort. Ist der Schritt Gemeindewohnungen zu verkaufen erstmal getan, was hindert die SPÖ und ÖVP am weiteren Ausverkauf der restlichen Gemeindewohnungen?

Schmäh Nr. 3: Mit der Veräußerung soll also die Neugestaltung des Kreuzungsbereiches geschaffen werden? Wohl nach dem Motto: „Ich verkaufe dir mein Auto und sage dir dann, wie schnell du fahren darfst“. Selbst hartgesottene SPÖ Gemeinderäte haben in der Sitzung am 20.05.2020 klar erkannt, dass ein Verkauf von Flächen nie dazu führen wird, noch irgendeinen Einfluss auf einen sinnvollen Kreuzungsumbau zu haben.

Gratkorn, Volksschulen, Bürgerliste, Bürgerliste Gratkorn, Gratkorn Bürgerliste, Stefanie Kabon, Stephanie Kabon, Kabon, BLG, SPÖ, SPÖ Gratkorn, FPÖ, FPÖ Gratkorn, ÖVP, ÖVP Gratkorn, Helmut Weber, Patrik Sartor, Franz Schlögl, Grundstücksverkauf, VS1, VS2
Gratkorn, Volksschulen, Bürgerliste, Bürgerliste Gratkorn, Gratkorn Bürgerliste, Stefanie Kabon, Stephanie Kabon, Kabon, BLG, SPÖ, SPÖ Gratkorn, FPÖ, FPÖ Gratkorn, ÖVP, ÖVP Gratkorn, Helmut Weber, Patrik Sartor, Franz Schlögl, Grundstücksverkauf, VS1, VS2
SPÖ & ÖVP:“ Durch den Verkauf kann man dort gestalten, ääääh? ;-).“

Glücklicherweise konnten Teile der FPÖ davon überzeugt werden, dass ein Ausverkauf nicht im Interesse der Bürger von Gratkorn ist und so wurde der Plan der SPÖ und ÖVP durchkreuzt und abgelehnt. Die nötige 2/3 Mehrheit bei Grundstücksverkäufen wurde nicht erreicht. Die Stimmverteilung war 13 Stimmen dafür und 7 Stimmen dagegen. Super

Stephanie KABON (2020-05-27)

 

Randnotiz: Für den Totalübernehmer gab es nur einen Bieter, die gemein. Wohnungs- & Siedlungsgenossenschaft Ennstal reg.Gen.b.H. Liezen.

Gratkorn, Volksschulen, Bürgerliste, Bürgerliste Gratkorn, Gratkorn Bürgerliste, Stefanie Kabon, Stephanie Kabon, Kabon, BLG, SPÖ, SPÖ Gratkorn, FPÖ, FPÖ Gratkorn, ÖVP, ÖVP Gratkorn, Helmut Weber, Patrik Sartor, Franz Schlögl, Grundstücksverkauf, VS1, VS2

Auf Anfrage in der Gemeinderatssitzung, ob die gemein. Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft Ennstal reg.Gen.b.H. Liezen die Grundstücke bekommt, hat die SPÖ Fraktion „Nein“ gesagt. Steht etwa schon fest, wer diese bekommt?